Kind im Ausland

Voraussetzungen

Um Anrecht auf Kinderzulage zu haben, darf Ihr Kind nicht außerhalb Belgiens studieren oder gemeldet sein.
Es gibt jedoch Ausnahmen, die es Ihnen ermöglichen trotzdem ein Recht auf Kinderzulage in Belgien zu begründen und zu bewahren, obwohl Sie die Voraussetzungen nicht erfüllen. Davon handelt der nachstehende Text.

Ihr Kind hält sich in einem Land des Europäischen Wirtschaftsraumes auf oder studiert dort

Europäische Verordnungen

Länder die Teil des Europäischen Wirtschaftsraumes sind: Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Island, Italien, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien, tschechische Republik, Ungarn, Vereinigtes Königreich, Zypern.

In diesen Ländern, in denen die Europäischen Verordnungen gelten, haben Sie Anrecht auf die belgischen Kinderzulagen (gewöhnliche Kinderzulage und sozialer Zuschlag).
Wenn zugleich auch ein Recht in einem anderen Land des Europäischen Wirtschaftsraumes begründet wird, wird der höchste Betrag an Kinderzulage garantiert.

Unter bestimmten Voraussetzungen kann auch auf der Grundlage der Europäischen Verordnungen untersucht werden, ob ein Recht auf Geburtsbeihilfe oder auf Adoptionsbeihilfe besteht.

Ausnahme

In Frankreich und Luxemburg, die bilateralen Abkommen besagen, dass die Geburtsprämie durch das Land gezahlt wird, wo die Familie lebt.

Ihr Kind hält sich in einem Land auf, das zwar nicht zum EWR gehört, mit dem Belgien jedoch ein bilaterales Abkommen geschlossen hat, oder studiert dort.

Bilaterale Abkommen mit Marokko, Tunesien, Algerien, der Türkei, Mazedonien, Bosnien und Herzegowina, Kosovo, Serbien und Montenegro wurden geschlossen.

In den bilateralen Abkommen mit Marokko, Tunesien, Algerien, der Türkei und Kosovo ist das Kindergeld auf vier Kinder im Haushalt beschränkt.

Was passiert mit die Geburtsprämie

Nach das Bilaterale Abkommen besteht weder Anspruch auf Geburtsbeihilfe noch auf Adoptionsbeihilfe.

Ihr Kind hält sich außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes auf oder in einem Land mit dem Belgien kein bilaterales Abkommen geschlossen hat, oder studiert dort.

In diesem Fall gelten folgende Voraussetzungen, um Anrecht auf Kinderzulage für Ihr Kind zu haben:

  • Aufenthalt in einem anderen Land, höchstens zwei Monate pro Jahr, in einem oder mehrere Male
  • Aufenthalt in einem anderen Land während der Schulferien, höchstens 120 Tage pro Jahr
  • Aufenthalt in einem anderen Land aus Gesundheitsgründen, höchstens 6 Monate pro Jahr
  • Studium außerhalb Belgiens mit einer belgischen Studienbörse oder einer Studienbörse einer ausländischen Einrichtung
  • Nach dem Erhalt eines Diploms des Sekundarschulunterrichtes in Belgien Nicht-Hochschulstudien im EWR folgen (höchstens ein Jahr), oder nach dem Erhalt eines Abschlussdiploms im Hochschulwesen einem Hochschulunterricht außerhalb des EWR folgen (höchstens ein Jahr), oder ohne innerhalb oder außerhalb Belgiens ein Abschlussdiplom im Hochschulwesen erworben zu haben, einem Hochschulunterricht in einem Land außerhalb des EWR folgen.

Bilaterale Abkommen mit Marokko, Tunesien, der Türkei 

Tarif zum Schwellenindex 119,62 gültig ab 1. Dezember 2012

Marokko, Tunesien, Türkei
Kind Beträg
1.Kind € 27,75
2.Kind € 29,49
3.Kind € 31,22
4.Kind € 32,96